Satzung / Seite [
11
]
VII.
Liquidation
§ 37 
Liquidation
Nach der Auflösung erfolgt die Liquidation der Genossenschaft nach Maßgabe 
des Genossenschaftsgesetzes. Für die Verteilung des Vermögens der
Genossenschaft ist das Gesetz mit der Abweichung maßgebend, dass
Überschüsse, welche sich über den Gesa
mtbetrag der Geschäftsguthaben 
hinaus ergeben, an eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts oder einen andere
steuerbegünstigte Körperschaft fallen, die diese unmittelbar und ausschließlich 
für die Bildung und Erziehung behinderter Personen zu verwenden ha
t.
VIII.
Gerichtsstand
§ 38 Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen dem Mitglied und der
Genossenschaft aus dem Mitgliedschaftsverhältnis ist das Amtsgericht oder das
Landgericht, das für den Sitz der Genossenschaft  zuständig ist.